Schulleiterbrief vom 17.10.2020

(Kommentare: 0)

Schulleiterbrief für die Eltern- und Schülerschaft des FGG im Schuljahr 2020/21

 

Hinweise & Mitteilungen

Infos aus der Schulleitung

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

nach ziemlich arbeitsreichen und aufregenden acht Schulwochen, liegen nun hoffentlich erholsame Ferientage vor euch/ Ihnen.

Allen Beteiligten der Schulgemeinschaft wird der diesjährige Start in das Schuljahr in bestimmt besonderer Erinnerung geblieben sein, war er doch ein anderer als sonst – unter dem Eindruck der Corona-Pandemie galt  es wieder in einen Schulalltag zurückzufinden, welcher von Einschnitten, wie z.B. das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, das Lernen und Leben in Kohorten, die Abstandsregelungen oder das permanente Lüften der Räume … aber auch von ganz viel Normalität und Tradition geprägt war.

Begonnen wurde am 27.08.2020 in guter alter Weise – die „Neuen“ auf dem Schulhof zu empfangen, durch einen gelungenen Auftritt vom „NEIN-horn“, „WAS-bär“, „NA-hund“ und der „Königs-DOCH-ter“

Dabei fand man auch die Gelegenheit dem Mitglied des ASB-Bundesvorstandes Krimhild Niestädt einen Scheck in Höhe von 3518,00€ zu überreichen, welcher im letzten Jahr durch das sportliche Engagement von Schülerinnen und Schülern sowie  der Unterstützungswilligkeit der Spender zu Stande kam. Konkret wird die gesammelte Geldsumme dem Wünschewagen Sachsen-Anhalts zur Verfügung gestellt.

Die ersten Schultage nutzten alle – Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, pädagogische und technische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – sich an den neuen Alltag mit neuer Schulleitung, sich an das zum Teil veränderte Raumkonzept sowie sich an die Beeinflussung durch den vorgegebenen Rahmenhygieneplan zu gewöhnen. Der bisherige Eindruck dazu lässt mich eine positive Bilanz ziehen.

Besonders bemerkenswert ist die hohe Akzeptanz der Schulgemeinschaft hinsichtlich der notwendig gewordenen Veränderungen – Masken- und Desinfektionspflicht, Einhaltung der Abstandsregelungen, Kohortenregelungen … und Ihr Verständnis liebe Eltern für unseren Umgang mit längerfristigen Erkrankungen. Diesen Standard werden wir auch weit noch nach den Ferien beibehalten müssen, damit wir für alle Beteiligten der Schulgemeinschaft ein inklusiver Ort zum Lernen, Leben und Arbeiten bleiben.

An dieser Stelle möchte ich aus dem heutigen Brief des Landesschulamt an die Schulleitungen aller Schulen des Landes Sachsen-Anhalt zitieren, welcher für die nächste Zeit als richtungsweisend gilt:

·        Die Schulen informieren und belehren Eltern und Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte, wie sich Schüler/-innen und Lehrkräfte, aus Rücksicht und in Verantwortung anderen gegenüber, zu verhalten haben (AHA-Regeln).

·        Bitte denken Sie daran, dass es eine gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule ist, alle Kinder und Jugendlichen, das Personal sowie deren Familien vor einer Infektion zu schützen. Deshalb müssen die Eltern, die Kinder und Jugendlichen sowie auch die Lehrkräfte und Fachkräfte in den Schulen besonders aufmerksam sein und infektionshygienische Vorgaben unbedingt beachten. Grundsätzlich wird es aber immer ein Abwägungsprozess zwischen Infektionsschutz und dem Recht der Kinder und Jugendlichen auf Teilhabe und Bildung sein.

·        Eine Beseitigung jeglichen Restrisikos einer Coronavirus-Infektion (Covid-19) ist nicht möglich. Unser gemeinsames Ziel muss es daher sein, die Übertragungsraten möglichst zu reduzieren, indem die Hygienemaßnahmen unbedingt eingehalten werden. Ein Ausschluss von Kindern bei leichten Krankheitssymptomen ist dagegen nicht hilfreich.

·        Wichtig: Wie auch schon vor der Corona-Pandemie gilt, dass Kinder und Jugendliche, die eindeutig krank sind, nicht in die Schule gehen dürfen.

(A.    Persichilli,  Vorzimmer stellvertretender Direktor / Abteilungsleiter 2, 15.10.2020)

Natürlich möchten wir über all diesen Maßnahmen und Einschränkungen auch im diesem Schuljahr an der Weiterentwicklung unserer Schule arbeiten, damit sie weiterhin einen festen Platz in der Schullandschaft rund um den Geiseltalsee und darüber hinaus einnimmt. Ein Schwerpunkt wird in diesem Jahr das Vorantreiben der Digitalisierung sein – Erfahrungen aus der letztjährigen Lock down-Phase und die Möglichkeit der Fortbildung im Haus durch interne und externe Partner werden dazu einfließen. Deshalb wird es in diesem Schuljahr am 07./08.01.2021 eine schulinterne Fortbildung geben, welche dann sich auch passender Weise mit der Fortschreibung des Präventionskonzeptes befasst.

Darüber hinaus möchte ich euch/ Ihnen versichern, dass sich unsere pädagogische Arbeit unter dem Motto - den Einzelnen in den Blick nehmen, ihn zu begleiten und Ihnen liebe Eltern als verlässlicher Partner in der Erziehungsarbeit zur Seite zu stehen -  trotz notwendiger Veränderungen/ temporärer Einschränkungen nicht  ändern wird.

Mit freundlichen Grüßen

Manuela Kuhl

(Schulleiterin)

 

Veranstaltungen / Ankündigungen bis zum Jahreswechsel 2020/21

Veranstaltungen:

·        27./28.10. 2020 Veranstaltungsort für die Fortbildungsreihe KUER

·        03.11.2020 um 18.00 Uhr Jahreshauptversammlung des Fördervereins sowie Wahl eines neuen Vorstandes

·        17./20.11.2020 Schnuppertage für zukünftige Fünftklässler am FGG (unter Vorbehalt)

·        21.11.2020 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr Tag der offenen Tür (unter Vorbehalt)

·        Elternsprechtage in der 48. KW (Einladung erfolgt durch die Klassenleitung)

·        29.11.2020 Adventsmarkt in Mücheln – Gestaltung durch 5. Klasse

·        07. bis 18.12.2020 Berufspraktiums des 10. Jahrgangs

·        09.12.2020 Teil des „Beweglichen Adventskalender der Stadt Mücheln“

·        16. Bis 18.12.2020 Projekttage am FGG für den 5.-9. Jahrgang (1.-bis 3. Block)

·        21.12. bis 06.01. 2021 Weihnachtsferien

·        07./08.01.2021 unterrichtsfreie Zeit für die Schülerschaft

·        07./08.01.2021 schulinterne Fortbildung für das Kollegium am FGG

·        11-.01.2021 Schulbeginn im neuen Kalenderjahr 2021

 

 

Sonstiges

Hinweise:

·        Die Maskenpflicht besteht weiterhin auf dem gesamten Schulgelände und im Schulhaus.

·        Der Förderverein sucht dringend helfende unterstützende Mitglieder für die Arbeit in diesem Gremium. Da der bisherige Vorstand zurücktreten wird, ist für eine Weiterführung dieser Tätigkeit einer neuer zu wählen. Die bisherigen Interessenbekundungen sind im Moment noch etwas zögerlich. Wer sich ein genaues Bild über die Arbeit dieses Gremiums an unserer Schule verschaffen möchte, fühlt sich hiermit zur Jahreshauptversammlung des Förderverein am 03.11.2020 um 18.00 Uhr in das Gymnasium eingeladen, kann aber auch gern sich im Vorfeld an unsere Vorsitzende Frau Köhlmann wenden.

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben